Leckortung

Bei Wasserschäden durch Leckagen ist es unerlässlich, die Quelle zu finden und zu beseitigen. Dazu setzen die Experten von BELFOR auf die neuesten technischen Geräte und Methoden – damit ihre Kunden so schnell wie möglich wieder im Trockenen sitzen. Eine gezielte, zerstörungsfreie Suche mit topmodernen Gerätschaften erlaubt BELFOR, Lecks in den unterschiedlichsten Leitungen zu orten und Schadstellen aufzuzeigen, bevor diese Schäden anrichten können. Erst nach einer vollen Diagnose und Sanierung des Wasserschadens schreitet BELFOR gezielt und schonend zu dessen Behandlung und Behebung über.

Aufnahmen mittels Infrarotkamera (Thermographie) z. B. ermöglichen die Erkennung von Stellen, an denen Temperaturspitzen auftreten. Überhitzungen werden so erkennbar. Zu hohe Übergangswiderstände aufgrund lockerer Verschraubungen können z. B. Grund für diese sein. Die Thermografiebilder werden mit korrelierenden Fotografien zu Berichten zusammengestellt, in denen auch die entsprechenden Temperaturwerte ausgewiesen werden. Das aus dem Leck einer Rohrleitung austretende Wasser hat meist eine andere Temperatur als das Umgebungsmaterial und erhöht zusätzlich dessen Wärmeleitfähigkeit und erlaubt eine schonende Leckortung.

Weitere BELFOR Leckortungsmöglichkeiten:

  • Rohrinspektion
  • Leitungspeilung
  • Kontrolle mittels Tracergas
  • Akustische Überprüfung