Flyer Sofortmaßnahmen

Erste Hilfe beim Wasserschaden.

Wasser „frisst“ zwar langsamer als Feuer, ist in seiner Zerstörungskraft aber ebenso gnadenlos. Noch vor der Gebäudesubstanz werden Einrichtungen, elektrische Geräte und Anlagen sowie Daten und Dokumente in Mitleidenschaft gezogen. Kommt es im weiteren Verlauf zu Schimmelpilzbildung, verschlechtern sich die Umgebungsbedingungen rapide und ein eventuelles Gesundheitsrisiko steigt. Nicht wiedergutzumachende Schäden können die Folge sein. Handeln Sie deshalb schnell, um Schlimmeres zu verhindern – rufen Sie BELFOR

Die wichtigsten Sofortmaßnahmen bei einem Wasserschaden:

  • Elektrische Versorgungen abschalten und gegen Wiedereinschalten sichern (evtl. Notversorgung beachten!)
  • Abflüsse und Kanalöffnungen gegen schadstoffhaltige Flüssigkeiten abschotten
  • Wasser absaugen und Hausrat in trockene Bereiche bergen
  • Möbel hochbocken oder mit Plastikkeilen unterlegen, damit sie nicht im Wasser stehen
  • Durchfeuchtete Gegenstände (Möbel, Vorhänge, Bodenbeläge, Tapeten etc.) entfernen
  • Nasse Bücher und Dokumente in Tüten, Folie oder Wachspapier einschlagen
  • Wichtige Dokumente oder Bücher, die nicht sofort getrocknet werden können, in der Tiefkühltruhe einfrieren bzw. schnell den Sanierer hinzuziehen
  • Im gewerblichem Umfeld Maschinen, Inventar und Geräte in gesicherte Bereiche verlagern
  • Bei Maschinen und Produktionsanlagen Korrosionsstopp setzen
  • Gebäude- und Sachversicherer informieren und auf BELFOR setzen!