0180 1 234566 24-Stunden-Notruf
Service Heading
Soot Removal Film - SRF

BELFOR SRF - Russentfernungsfilm
Die Reinigung betroffener Oberflächen ist aufwändig, aber notwendig. Als effektive Alternative zur konventionellen Vorgehensweise gilt die Trockenreinigung von
Wänden, Decken und Holzflächen mit dem von BELFOR entwickelten SRF-Verfahren, das bereits erfolgreich in vielen Ländern Europas eingesetzt wird.

Modernes SRF-Verfahren zur Russentfernung
Speziell für die Brandsanierung haben wir in mehrjähriger Forschung und Anwendung den Rußentfernungsfilm (Soot Removal Film; SRF) entwickelt. Bei diesem
innovativen Verfahren wird ein Film auf die betroffenen Oberflächen aufgebracht, der die Ruß- und Staubpartikel bindet. Nach Trocknung kann die Kontamination einfach mit dem Film abgezogen werden.

Aufbringen des Russentfernungsfilms
Der Rußentfernungsfilm SRF ist eine gelbliche hochviskose Dispersion, die in der Regel auf die zu sanierende Oberfläche gespritzt wird. Wegen der hohen Viskosität und den spezifischen Materialeigenschaften wird eine spezielle Maschine zum Sprühen eingesetzt. Bei kleinen Flächen kann SRF auch mit einer weichen Bürste aufgestrichen werden.

Trocknung und Abzug des Films
Nach Aufbringung des Films ist gewöhnlich eine Trocknungszeit zwischen 1 und 24 Stunden notwendig. Höhere Temperaturen und starke Luftventilation verkürzen die Trocknungszeit, höhere Luftfeuchten verlängern sie. Wenn der Film getrocknet

Dauerhafte Reinigungswirkung
Die Effektivität der Reinigung ist abhängig von der Oberfläche sowie Art und Grad der Verschmutzung. Gute Ergebnisse werden erzielt bei trockener oder leicht teeriger Beaufschlagung vor allem auf Beton, Ziegelstein, Stein, Putz (abhängig von Körnung und Struktur), Dispersionsfarbe und Holz. In den meisten Fällen kann ein direkter Neuanstrich der behandelten Oberfläche ohne weitere vorbereitende Maßnahmen erfolgen.

Ihre Vorteile auf einen Blick:
• Effektiv und umweltfreundlich, staub- und rückstandsfrei
• Kein Verschmieren von Ruß wie z. B. beim Absaugen
• Fast wasserfreies Verfahren, Binden von sauren Beaufschlagungen
• Keine Verschleppung von Kontaminationen oder Chloriden in die Oberfläche oder das Materialinnere
• Vielfach keine Einhausung notwendig
• Nahezu zerstörungsfreies (abhängig von Vorschäden), nicht korrosives Verfahren
• Sofortige Einkapselung und staubfreie Entsorgung von Schadstoffen (gilt auch für Schimmelsporen)
• Geeignet für kritische Umgebungen und Materialien, bei denen ein Wassereinsatz nicht möglich ist
• Abschließende Trocknung von Wänden nicht notwendig
• Kaum wässriger Abfall (nur Gerätereinigung) sowie geringe Mengen fester SRF-Abfall

SRF überzeugt im Praxiseinsatz:
• Einfaches Handling, da die Flüssigkeit zur Filmbildung auf zu sanierende Oberflächen gespritzt wird.
• Große Flächen können so zeitnah besprüht werden.
• Die Flüssigkeit ist meist zwischen 1 und 24 Stunden mit fester Filmbildung getrocknet.
• SRF kann nicht nur bei Rußbeaufschlagung genutzt werden, sondern auch bei vielen anderen starken Oberflächenverschmutzungen.