Bitte speichern: Datenrettung mit BELFOR.

Das Wasser ist da, die Daten sind weg. Und da die meisten Informationen heute digital gespeichert werden, stehen Sie plötzlich vor einem großen Nichts. Der Wasserschaden hat zu einem kompletten Blackout geführt. BELFOR hilft Ihnen beim professionellen Neustart. Wir arbeiten mit dem weltweit führenden Anbieter zur Datenrettung – oder wie die IT-Branche sagt „data recovery“ – zusammen. Um Festplatten zu retten wird z.B. die patentierte PATAN-Technologie eingesetzt, die einzelne Festplattenscheiben analog liest und dann in digitale Dateien zurückkonvertiert. Ihre sensiblen persönlichen Daten sind bei uns in besten Händen. Denn über unsere Partnerfirma besitzen wir alle Lizenzen der zuständigen Datenschutzbehörden. Missbrauch ausgeschlossen – Sicherheit garantiert!

Kleinstes Risiko, größter Erfolg
Als erstes prüfen wir das Speichermedium, um den Schaden beurteilen zu können. Dieser Arbeitsschritt erfolgt innerhalb von zwei Tagen zu einem Festpreis. Wenn es noch schneller gehen soll, bieten wir Ihnen auch einen Eildienst. Es folgt ein Bericht von uns, der Sie über das Ausmaß des Schadens informiert – und wie wir in welcher Zeit zu welchen Kosten Ihre Daten wiederherstellen können. Sie entscheiden dann, ob wir die Datenrettung vornehmen sollen. Die geretteten Daten liefern wir auf jedem Medium, das Sie wünschen. Ganz gleich, wie sich Ihr Schaden gestaltet: Sie können davon ausgehen, dass wir schnell die für Sie beste Lösung finden. Und zwar in einem vorher genau festgelegten Zeit- und Kostenrahmen.

Bei uns in den besten Händen:

Ihre digitalen Speichermedien: • 
Festplatten • RAID-Systeme • Speicherkarten • CDs/DVDs (auch noch Laserdisks oder Disketten). Alle Betriebssysteme: DOS/Windows, Linux, Mac Os, Novell, UNIX, VMS u.a.

... und alles andere:
 • Filme • Folien • Zeichnungen • Leinwände • Negative • Dias • Tonbänder • Videobänder

Übrigens: Selbstversuche verschlimmern erfahrungsgemäß den Schaden. Vermeiden Sie eigene Rekonstruktionsmaßnahmen, sofern Sie nicht über das nötige Fachwissen und die erforderlichen Einrichtungen verfügen. In vielen Fällen hätten wir Daten wiederherstellten können, wenn eigene Rettungsversuche unterblieben wären.