Entfeuchtung – schnell wieder ins Trockene.

Die Ursache eines Wasserschadens ist gefunden und behoben? Jetzt muss es möglichst schnell gehen, um Räume und Gebäude wieder „trocken zu legen“. Bei Maschinen, für die in den Erstmaßnahmen bereits ein Korrosionsstopp gesetzt wurde, beginnt jetzt Instandsetzung durch unsere Spezialisten. Grundsätzlich arbeiten wir gegen die Zeit, denn Wasser in Bau- und Dämmmaterialien sowie Hohlräumen kann langfristige Folgeschäden anrichten. Je schneller eine Entfeuchtung erfolgt, desto geringer sind der Aufwand und die Kosten.

Die Trocknungsdauer hängt ganz davon ab, wie durchfeuchtet die betroffenen Bereiche sind. Erfahrungsgemäß ist bei einer Gebäudetrocknung der Prozess innerhalb von 14-21 Tagen abgeschlossen. Ein hochwasserbedingter Wasserschaden erfordert jedoch eine deutlich längere Trocknungsdauer und für die individuelle Instandsetzung von Maschinen und Produktionsanlagen sind solche Regeln nicht anwendbar. Exakte und zuverlässige Messdaten geben uns Aufschluss über den Fortschritt der Trockenlegung. Deshalb sind die besten Messgeräte für uns selbstverständlich. Alles, was wir im Gepäck haben, ist zertifiziert nach DIN ISO 9001 und wird regelmäßig geprüft und kalibriert. Professionelle Geräte, fähige Fachkräfte – bei BELFOR ist Qualität gleichbedeutend mit der Summe aller Vorteile. Erst, wenn der Trocknungsprozess erfolgreich abgeschlossen ist, erfolgt der Abbau der Geräte.